Yala Nationalpark | Auf Safari zu Leoparden und Elefanten

Einst war diese Region ein Reservat für Jäger. Das hat sich im Yala Nationalpark grundlegend geändert, denn heute stehen Tiere und Pflanzen dort unter einem intensiven Schutz. Hier haben Urlauber gute Chancen, nicht nur im Fluss badende Elefanten beobachten zu können sondern auch einen Leoparden vor die Linse der Kamera zu bekommen. Immerhin leben hier fast vierzig Exemplare der scheuen gefleckten Schönheiten. Im Morgengrauen oder in der Zeit der Abenddämmerung sollte man mit den erfahrenen Rangern im Yala Nationalpark auf Pirsch gehen, und die Monate zwischen Februar und Juli eignen sich für Tierbeobachtungen besonders gut. Der Park im Südosten Sri Lankas liegt vor allem in der trockenen Zone. Allein an der Küste gibt es sumpfige Abschnitte zur Regenzeit. Die Population der Elefanten hat inzwischen Fortschritte gemacht - man zählt um die 350 Dickhäuter im Yala Nationalpark.

Das Resort ist eingebettet in wunderschöner Natur und eignet sich bestens für erlebnisreiche Tage mit Safaris und Erholung.

ab CHF 105.- pro Person


Modernes, in erdigen Farben eingerichtetes Hotel, nur ca. 15 Minuten vom Yala Nationalpark entfernt gelegen.

ab CHF 120.- pro Person


Aussergewöhnliche, luxuriöse Lodge mit insgesamt 14 Villen, welche die traditionelle Architektur der Region mit hohem Komfort vereint und eine exklusive Lodge-Atmosphäre bietet.

ab CHF 451.- pro Person


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelsrilanka.ch